Referenzen

Eine Empfehlung vorab: wenn Ihr einmal eine Wertschätzungsdusche benötigt, bittet die Leute aus Eurem Umfeld um Referenzen für Eure Webseite - nicht selten sind mir beim Lesen die Tränen gekommen. Doch auch wenn es mir ein wenig zu viel des Guten erscheint, möchte ich hier auf keinen kleinen Text verzichten.
Ich danke all meinen Weggefährt:innen aus ganzem Herzen dafür, dass sie mir immer das Gefühl geben, genauso wie ich bin gut und hilfreich zu sein - und dafür, dass wir einander in vielen Fällen schon seit Jahrzehnten begleiten.

 „Keine Schuld ist dringender, als die, Dank zu sagen.“ Marcus Tullius Cicero
 

In der Reihenfolge, in der sie in mein Leben getreten sind:

Sabine Ben Larbi, Monias Mama

„Liebste Momo, Du kannst gut zuhören: Seelsorge, Menschen kommen zu Dir mit ihren Sorgen und Gedanken, Du redest nicht schlecht über andere. Bist fröhlich, kreativ, einfühlsam, sensibel, tiefer gehend, nicht beeinflussbar und blendbar vom äußeren Schein, integer, tolerant, unvoreingenommen, kannst Menschen begeistern, bist eine effektive Organisatorin und exzellente Rhetorikerin mit
Durchsetzungsvermögen.“

Franziska Labes, Inhaberin der Hafenmühle Kienitz, langjährige geliebte Freundin

„Monias professionelle Unterstützung kann ich jedem empfehlen, der auf der Suche ist, einen Plan braucht, sich sortieren will... sie ist präsent und stellt die richtigen Fragen. Fragen, die es ermöglichen, selbst eine Antwort zu finden und zu wachsen. Mit Monia verbinde ich Erkenntnis, Warmherzigkeit und spielerische Freude  ...und ich liebe sie!“

Alina Ben Larbi, Performance for Change-Künstlerin, meine Tochter und somit wahrscheinlich die Person, von der ich am meisten gelernt habe

„Meine Mutter ist die wohl ungewollt mutigste Prozesskünstlerin, Materialisiererin und Absurditätsdetektorin. Mit Leichtigkeit schafft sie es hochkomplexe Gewebe in sinnhafte Aufgaben zu übersetzen und immer wieder zu beweisen, wie professionell es ist, dabei die Welt liebevoll aus- und anzulachen.“

Anna Holfeld, Paartherapeutin und Bildungsreferentin und die wohl klügste und empathischste dritte Hand bei so vielen meiner Projekte

„Monia hat viele meiner Arbeitserfahrungen geprägt. Ich habe von ihr Mediation gelernt und aktives Zuhören, Gruppenmoderation und Schulentwicklung, später New Work und moderne Arbeitskultur. Sie hat eine so kluge Art, Menschen, Prozesse und Kommunikation zu betrachten und kann dem, was im Raum zu spüren ist, Sprache geben. Das macht die Zusammenarbeit mit ihr wertvoll und einfach. Ich lerne immer von ihr. Jedes neue Projekt, das ich angehe, bringe ich zu Monia, ihr Blick darauf hilft mir, besser zu wissen, was ich wirklich will.“

Prof. Dr. Stephan Breidenbach, emeritierter Professor in Zivilrecht und vielfacher Sozialunternehmer, mein Partner in vielen Unterfangen seit den späten 90ern

“Gesucht wird: überbordende Kreativität mit bodennaher Praxis; Prozessqualität und Prozessdesign; glasklare Empathie; verbunden mit ebenso klaren Ansagen; Ausstrahlung, Energie und eine gehörige Portion Verrücktheit. Das Ganze aber bitte hochprofessionell. Und verbunden mit ansteckender Inspiration. Gefunden: Monia Ben Larbi”

Prof. Dr. Ulla Gläßer, Professorin für Mediation, Konfliktmanagement und Verfahrenslehre und Leiterin des Masterstudiengangs Mediation und Konfliktmanagement an der Europa-Universität Viadrina, vor allem aber die Person, mit der ich meine ersten und prägendsten Arbeitserfahrungen gemacht habe

„Monia verbindet in ihrer Arbeit Kreativität und Präzision – in der Gestaltung von Einzelinterventionen, Verfahrensdesigns oder ganzen Studiengängen. Ihre Authentizität, emotionale Treffsicherheit und Unerschrockenheit wird ergänzt durch menschliche Wärme, Neugier und eine große Portion Humor. Dieser ‚Cocktail‘ von hoher Professionalität mit individueller Note ist immer inspirierend – und macht Monia zu einer meiner absoluten Lieblings-Kolleg*innen!“

Anita Kumecka, Heilraum Leib & Seele & meine ehemalige Lieblings-Kollegin im deutsch-polnischen Mediationsnetzwerk

“Wenn Monia den Raum betritt, hat keiner die geringste Chance, ihr zu entkommen. Früher oder später bringt sie alle dahin, wo sie eigentlich hin wollen. Charmant, mit viel Energie, Motivation und Lebensfreude aber auch sehr rücksichtsvoll und umsichtig. Es ist aber auch gefährlich, denn manchmal reicht auch ein Wort und eine Konzeptidee ist geboren und die Umsetzung schon eröffnet.“

Prof. Dr. Lars Kirchhoff, Gründer und Leiter des Instituts für Konfliktmanagement der Europa-Universität Viadrina, mein Mitstreiter im Home of the Stewards und regelmäßiges Denkgegenüber zur Frage, welchen Auftrag wir in der Gesellschaft haben

“Monia Ben Larbi verbindet in ihrer Arbeit geistige Präzision und echtes Interesse am (auch unkonventionellen) Denken mit der seltenen Fähigkeit, komplexen Dingen den jeweils notwendigen Raum zu geben - sei es in Form von Zeit und Aufmerksamkeit, einer bestimmten Konstellation an Menschen oder tatsächlich einem bestimmten Ort. Dadurch entsteht Neues!”

Prof. Dr. Gesine Schwan, Präsidentin der HUMBOLDT-VIADRINA Governance platform

“Monia hat eine langjährige professionelle Erfahrung im Ermitteln von sozialen und beruflichen Zusammenhängen, die sie unter funktionalem Gesichtspunkt zu analysieren versteht. Sie ist unbestechlich in ihrem Urteil, fantasievoll im Entwerfen von Strategien und ihrer Umsetzung und verhält sich immer freundlich zugewandt, selbst wenn sie unbeirrt auf kritischen Positionen oder Einwänden beharrt. Sie ist eine vorzügliche verlässliche Partnerin in konstruktiven Innovationsprozessen. Ich war und bin - auch für zukünftige Aufgaben - froh, ihren Rat und ihre Mithilfe einholen zu können.”

Udo Münte, mein Mann (nicht so super objektiv aber Mitleidender und Unterstützer aller Prozesse, meistens beim Frühstück)
 „Das erste Wort, das mir für Monias Arbeit einfällt, ist ehrlich: sie engagiert sich so ganzheitlich, dass sie sogar Lösungen träumt; sie macht nur etwas, wenn sie von dem Nutzen wirklich überzeugt ist und konfrontiert Auftraggeber:innen mit ihren echten Überzeugungen; und sie macht nur das, was sie wirklich interessiert, weshalb wahrscheinlich das, was sie macht, so gut ist, denn es entspringt immer Überzeugung und Leidenschaft.“

Yvonne Hotz, Schauspielerin und Filmemacherin und mein liebevoll-aufmerksames Gegenüber bei allen Online-Kursen

"Für mich als Filmemacherin ist es immer eine wahre Freude zu filmen, wie Monia, hervorragend vorbereitet, mit Verstand, Herz, Witz und Freude sich in ihre Interviews und auf ihre Moderationen stürzt. Immer bereit, alles über Bord zu werfen und sich vom Moment inspirieren zu lassen, ohne vom Pfad abzuweichen."

Heiko Miedlich, Head of Business Development und Leiter der Innovationsabteilung der WBS GRUPPE und „partner in crime“ bei Experimenten mit neuen Arbeitsweisen

„Monia ist für mich die einfühlsamste, ehrlichste, innovativste und liebevollste Person, die ich kenne. Sie investiert ihre Energie uneigennützig in das (Gemein-)Wohl von Menschen und Organisationen. Mit ihr verbunden zu sein bedeutet Hochgeschwindigkeitsdenken, grenzenlose Kreativität und dauerhafte Werteintegration.“

Jens Näumann, Geschäftsführer der Initiative Herzklappe e.V. und Verbündeter zur Entwicklung ländlicher Räume

"Mit Monia zu arbeiten macht einfach Spaß, denn das heißt: Gedanklich bereits ausgetretene Pfade verlassen und auf höchsten Niveau herumspinnen. So entsteht Neues. Eine ordentliche Prise Humor, Empathie, Feingefühl fürs Gegenüber und vor allen Dingen ein hohes Maß an Professionalität sind dabei ständiger Begleiter."

Hannah Hummel, Lehrerin und Vorstandsmitglied des Bundesverbandes der Freien Alternativschulen

„Jeder Mensch ist einzigartig. Monia ist in einer Form einzigartig, die jedem Mensch sofort angenehm aufgeht, der oder die mit ihr den Raum teilt. Sie lässt passieren was da ist und gibt einen Rahmen, allein durch ihre ruhige, freundliche Präsenz. Ihr erstaunliches Wissen stimmt sie dazu passend fein ab und bietet es achtsam an. Ich kann mich im Vertrauen fallen lassen und bin gleichzeitig hellwach und gefordert und immer, jedes Mal, in vielerlei Hinsicht, bereichert.“

Dr. Maik Hosang, Professor für Kulturphilosophie/ Kunstwissenschaften/ kultureller und sozialer Wandel an der Hochschule Zittau-Görlitz, Begründer von pikok und mein Entwicklungspartner in Pommritz  

„In Zeiten großer Transformation, wo die Zukunft offen ist, braucht es Menschen, die spüren, welche Ideen, Ansätze und Methoden uns dahin bringen könnten und die zugleich den Mut und die Kompetenz haben, diese Wege mit zu ebnen. Monia hat all diese Talente und versteht sie entspannt, energiereich und humorvoll einzusetzen. Es macht einfach Freude mit Ihr zusammenzuarbeiten.“

Anne Wilhelm, New Work Expertin bei der Working Evolutions, Verbündete im Selbstexperiment mit neuen Arbeitsweisen

„Monia ist emotionale Inspiration, universelle Inspirationsquelle und Mysterium zugleich: man kann sich sicher sein, dass das, was sie denkt und daraus konzeptioniert, glasklar und brillant ist, dass sie Situationen auf den Punkt genau analysiert und katalysiert, dass sie aus einem riesengroßen Wissen- und Erfahrungsschatz schöpft und dann einfach aufstehen und gehen kann, wenn sie keine Lust mehr hat. Monia ist die Überraschung, auf die man sich verlassen kann.“

Janina Aufdermauer, Landesarbeitsgemeinschaft der Freien Waldorfschulen in Berlin – Brandenburg

„Selten ist mir jemand begegnet, der die Regeln der Kommunikation und des organischen Prozessdesigns so virtuos anzuwenden weiß wie Monia. Ihre größte Stärke: sehen und zuhören! Spielerisch und wie durch Zauberhand gelingen ihr Kniffs und Tricks, die die Beteiligten unbemerkt aus ihrer Komfortzone locken. So schafft sie Raum für tatsächliche Begegnungen und sät vor allem Mut, sich auf wirklich neue Wege zu begeben.“